"Wir bewegen uns ... und dich!"

Teamteaching - zwei Lehrer in der Klasse
Lerninseln für intensives Lernen

Mittelschule - was heißt das?

In Deutsch, Mathematik und Englisch arbeiten meist zwei Lehrpersonen mit den Schülerinnen und Schülern einer Klasse. Damit wird intensiver gelernt, häufiger wiederholt und anfallende Fragen werden sofort beantwortet. Die zweite Lehrperson ermöglicht auch das Arbeiten in einer Kleingruppe oder sogar eine 1:1 Betreuung.

Die Mittelschule ist eine Erfolgsschule. Die Anwendung verschiedenster Unterrichtsformen ermöglicht ein sehr individuelles Lernen jedes Kindes. Wir Lehrpersonen haben Zeit auf die Bedürfnisse der Kinder einzugehen. Somit entsteht eine intensivere Beziehung zwischen Erwachsenem und Kind und dies wirkt positiv auf den Lernerfolg.


Die Kinder werden entsprechend ihrer Begabungen zu Höchstleistungen motiviert. Dies ist besonders im offenen, schülerzentrierten Unterricht möglich.


Leistungen der Schülerinnen und Schüler werden nicht nur durch ein Notenzeugnis rückgemeldet: Die Schülerinnen und Schüler erhalten zusätzlich zum Jahreszeugnis eine ergänzende differenzierende Leistungsbeschreibung, die in schriftlicher Form die Leistungsstärken ausweist. Und in Kind-Eltern-Lehrer-Gesprächen werden Erfolge gewürdigt und evt. notwendige Fördermaßnahmen miteinander besprochen und koordiniert.
Nach der Mittelschule stehen die Wege für alle weiterführenden Schulen offen, in der Folge Matura und Studium oder die duale Ausbildung in Lehrberufen. Durch die Einführung von Französisch besteht nun sogar ein Rechtsanspruch auf einen Übertritt in die gymnasiale Oberstufe.